Recent Changes - Search:






edit SideBar
Manage Side
Manage User
all changes




Stadtvilla Norderstedt Konzept Massivhaus Bautagebuch Hausbau im Norden Nähe Hamburg

BTB /

201209Sep

September 2012
2012-09-26
Mi
Dach fast fertig

Hauptflächen sind bedeckt

2012-09-25
Di
Ziegel aufs Dach

Heute haben die Ziegel den Weg aufs Dach gefunden.

2012-09-16
So
Dachrinnenhalter und Schieferverblenung

Als wir heute mal wieder durch unseren Rohbau geschländert sind, sind uns schiefer im oberen Flur aufgefallen. Nach kurzem Nachdenken war klar, das offensichtlich die Sichtkante des Unterschlags schon verblendet ist und siehe da. Es sind sogar schon die Halter unserer Dachrinne angebracht worden. Supi.

2012-09-11
Di
Dachstuhl abschließen

Sd

2012-11-10
Mo
Dachstuhlprüfung

Sd

2012-09-07
Fr
Richtfest

Sd

2012-09-05
Mo
Verblendung vollenden

Sd

2012-09-04
Di
Verblendung steht fast

Sehr zu unserer Freude war − mit laienhaften Blick gesehen − heute das Verblendmauerwerk fast fertig. An 3 Seiten sieht alles schon sehr fertig aus. Ein sehr hübscher Anblick, der uns wirklich freut. Besonders, weil die ersten Wochen von einigen Stopps überschattet waren.


vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern
2012-09-03
Mo
Der Dachstuhl kommt

Heute Morgen kam natürlich die Entwarnung für meine eMail. Das Thema Küchenfenster ist gelöst. Die Brüstungshohe wird jetzt auf 1,10 m angehoben. Damit ist die finale Höhe über dem fertigen Fußboden 95 cm. Passt also.

Außerdem habe ich heute Morgen noch mit dem Bauleiter/Zimmermann die weiteren Schritte zum Dachstuhl besprochen. Wieder meiner Erwartung wird Herr Seferovic heute den Dachstuhl errichten. Er meinte am Telefon gerade, dass er das gut verantworten kann, heute die Hauptbalken zu setzen. Damit steht auch der Termin für unser Richtfest weiterhin fest. Mal sehen was die Woche noch alles bringt.

Nachtrag Wir waren heute am späten Nachmittag noch auf der Baustelle und konnten die letzten Aktionen der Zimmerleute an unserem Dachstuhl sehen.

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern
2012-09-02
So
Dreist gewinnt

Nach dem heutigen Training in der Halle im Scharpenmoor, sind wir noch einmal mit zwei unseren Sportfreunden zur Baustelle gefahren. Dort wurden wir schon wild gestikulierend von Erkan erwartet.

Ein Mann schob ein Fahrrad über Franzis Grundstück. Als ich aus dem Auto gestiegen bin, kam der Mann auf mich zu und fragte mich ob er ein Stück Hartschaum von unserem Müllhaufen nehmen könne. Ich habe mir dann angesehen ob im Zweifelsfall noch ein ähnliches Stück existiert und fand in der "Pausenecke" eine viel größeres Stück vor. Also habe ich es ihm gegeben.

Leider wusste ich da noch nicht wie dreist der Typ war. Erkan − unser Nachbar der schon wohnt − hat dankbarer Weise ein waches Auge auf die Baustellen und hatte bemerkt, dass der Mann auf unserer Baustelle etwas wegnehmen wollte. Er hat ihn angesprochen und gefragt was er da mache. Darauf hat der Mann doch allen erstes gesagt, dass er uns kennen würde. Das wollte Erkan dann genauer wissen und hat nach unserem Namen gefragt und damit hat sich der Mann dann ins Fettnäpfchen gesetzt. Er meinte nämlich ich würde "Klaus Müller" heißen und das tu ich nun mal nicht. Da war unserem Nachbarn dann auch schnell klar, dass der gute Mann uns nicht wirklich kannte.

Ich bin über die Dreistigkeit schon sehr überrascht. Zum Einen das der Mann einfach am helllichten Tag auf der Baustelle versucht Sachen zu klauen. Zum Anderen wie kacken frech er unserem Nachbarn ins Gesicht gelogen hat.

Nachtrag Heute Abend ist mir siedend heiß eingefallen, dass ich vor ein paar Wochen schon einmal den Zollstock an die untere Kante unseres Fensterausschnitts gelegt hatte und dass ich dort nur 1 m gemessen habe. Wenn da jetzt noch Dämmung, Heizung, Estrich, etc. drauf kommt, dann sind wir vielleicht noch bei 80-85 cm über dem fertigen Boden. Da ist die Küche mit 95 cm dann ein echtes Problem.

Weil ich mir nicht ganz sicher bin, bin ich also gerade noch einmal los gewesen. Was soll ich sagen. Natürlich war es so. Jetzt habe ich gerade eine eMail an Konzept geschrieben, wie wir diese "Kuh vom Eis" bekommen.

2012-09-01
Sa
Überraschung!

Heute wollten wir mal zu Höffner nach Küchen gucken gehen. Um sicher zu gehen, dass wir mit den richtigen Maßen losgehen, sind wir noch einmal auf der Baustelle vorbei. Dort dachte ich im ersten Moment, dass sich die Nachbarn von "Team Massivhaus" mal wieder an unserem Wasser bedient haben. Aber im nächsten Moment fiel mir auf, dass weiterer Stahl unserer Armierung weg ist. Also bin ich - elegant wie eine Katze - auf das Gerüst gestiegen und siehe da, der Beton hat den Weg in die Schalung gefunden. Sehr schön. So bleiben wir in der nächsten Woche im Zeitplan. Aber das Richtfest planen wir wohl lieber erst, wenn ich noch einmal mit Herrn Seferovic (Bauleiter & Zimmermann) gesprochen habe.

Also weiter zum Küchen gucken. Leider ist's nicht nur beim Gucken geblieben. Nach knapp 5 Stunden hatten wir unsere Küche in "Sack und Tüten". Ich denke, dass wir eine gute Wahl getroffen haben und mit dem Hersteller "nolte" hat man wohl auch etwas für die Zukunft.

Bei der ganzen Küchenplanung habe ich natürlich auch noch einmal die aktuelle Standardhöhe der Arbeitsplatten gemessen. Diese liegt aktuell bei 95cm. Das ist ein ordentliches Maß, an dem ich ohne mich zu krümmen arbeiten kann.

Edit - History - Print - Recent Changes - Search
Page last modified on 06. August 2013, um 13:35 Uhr