Recent Changes - Search:






edit SideBar
Manage Side
Manage User
all changes




Stadtvilla Norderstedt Konzept Massivhaus Bautagebuch Hausbau im Norden Nähe Hamburg

BTB /

201208Aug

August 2012
2012-08-31
Fr
Was ist mit dem Anker

Wenn der Dachstuhl gerichtet werden soll, dann müsst eigentlich in der obersten Lage ein "Ring-Anker" eingebracht worden sein. Aber als ich heute Abend auf der Baustelle war konnte ich den Bewehrungsstahl in den Schalungen sehen. Das heißt aber auch, dass es noch kein Beton an dieser Stelle gab. Oh, ha. Wie soll das gehen? Lassen wir uns mal überraschen.

2012-08-30
Do
Gut wenn jemand guckt

Heute bekam ich einen Anruf von Herrn Schmoock (dem Architekten bei Konzept). Er fragte nach ob die schmalere Tür zum Abstellraum mit mir abgestimmt ist. Das war sie natürlich nicht. Da kann man wieder einmal sehen, dass es gut ist, wenn jemand nachguckt. Jetzt haben wir neben unserem Türsturz zum Wohnzimmer auch noch die Tür zum Abstellraum, die noch geändert werden muss.

2012-08-29
Mi
Teurer Termin

Bei unserem Termin mit Herrn Schippmann, hatte ich wieder mal das gute Gefühl, dass Konzept Massivhaus wirklich "nur" daran interessiert ist gemeinsam mit uns ein schönes Häuschen zu bauen. Auch wenn die Planung ganz schön drunter und drüber geht.

Grundsätzlich wollten wir ja auch die zusätzlichen DEKRA-Gutachten anstimmen. Nur leider gibt's quasi nur noch zwei Termine, die noch Sinn machen. Und dann kam der Preis-Hammer. Pro Termin möchte die DEKRA bummelige 600,- € haben. Das ist schon ein stolzer Preis. Zudem muss man wissen, dass bei einem der beiden Termine unser begutachtender Bauingenieur zusätzlich vor Ort sein muss, weil die Leute von der DEKRA keine freigaben machen können. Dann kann natürlich auch unser Bauingenieur mal nach dem Rechten sehen und sagen was alles am Rohbau nicht optimal ist.

Also werden wir der DEKRA nur einen zusätzlichen Termin finanziell in den Rachen werfen. Die zwei übrigen Termine sind eh im Preis von Konzept mit drin.

2012-08-28
Di
kein Termin

Leider haben wir auch heute unseren Termin nicht wahrnehmen können. Wir werden noch einen weiteren Tag warten müssen. Mal sehen was morgen passiert.

2012-08-27
Mo
Stück für Stück

So Stück für Stück geht es jetzt auf der Baustelle voran. Die Mauer haben heute weiter am oberen Stockwerk gemauert und die Leute von der Verblend-Firma haben schon die Vorbereitungen getroffen morgen weiter am Verblendmauerwerk zu arbeiten. Jetzt hat auch unsere Baustelle die Dynamik, die wir uns erhofft hatten. Leider konnten wir heute keine Bilder mehr machen ... zu dunkel. Also Morgen ganz früh.


vergrößern

vergrößern

vergrößern

Leider konnten wir heute noch keinen Kontakt zum zuständigen Mitarbeiter der DEKRA aufbauen, weil der Name, denn ich benannt bekommen hatte, bei der DEKRA hier in Hamburg nicht bekannt war. Aber das klärt sich alles Morgen bei unserem Termin mit Herrn Schippmann.

2012-08-24
Fr
Das Gerüst steht

Auch heute Abend war schon wieder eine Veränderung zu sehen. Außer das noch mehr Mauern im Obergeschoss gestanden haben. Wir haben ein Gerüst um unser Haus bekommen. Supi. Jetzt konnte ich auch einmal selbst im OG nach dem rechten sehen. Doch leider musste ich einige Risse im Beton feststellen. Das macht mich gar nicht glücklich. Mal sehen, was der Mann von der DEKRA dazu sagt.


vergrößern

vergrößern

vergrößern
2012-08-23
Do
Schlag auf Schlag

Und weiter geht es schlag auf schlag. Heute Abend waren schon die Mauern im OG angefangen. Zum Glück liegt neben unserem Haus noch ein hübscher Berg Erde. Vor dort konnte ich ein gutes Bild machen. Es ist schon ein gutes Gefühl, wenn es voran geht.

2012-08-22
Mi
Leider richtig

Leider hatte ich mit meiner Befürchtung von der Nacht recht. Die Leute haben sich vom blauen Himmel am Abend täuschen lassen und nix abgedeckt. Das heißt die ganze Rockwool-Dämmung und das neue Verblendmauerwerk haben eine ordentliche Ladung Regen abbekommen.

Jetzt muss ich klären, wie's jetzt weiter geht. Nicht das wir uns einen schönen Schimmel-Herd einmauern.

Nachtrag Nach einem nachmittäglichen Telefonat mit Herrn Schippmann ist von ihm zugesichert worden, dass heute Abend die Dämmung und das Verblendmauerwerk gegen Regen geschützt wird um nicht noch mehr zu verschlimmern. Der erste Regenguss soll "dem Mauerwerk und der Dämmung nichts ausmachen". Viel mehr ist's wohl so, dass unser Verblender so gestaltet ist, dass er viel Feuchtigkeit aufnehmen kann und diese zu einem späteren Zeitpunkt dann wieder frei gibt. Das kann er natürlich mit dem Wasser von letzter Nacht auch machen.

Bei meinem all-abendlichen Baustellenbesuch war dann auch alles wie verabredet.

2012-08-21
Di
Nacht'trag
Schreck in der Nacht

Dank unseres Nachwuchses kommen wir jetzt auch mal dazu uns die Nächte um die Ohren zu schlagen. Wie auch heute Nacht. Leider konnten wir so den Durchzug einer Starkregenfront mit einem hübschen Gewitter live und in Farbe erleben.

Leider befürchte ich jetzt − ca. 230 Uhr − dass die Leute von der Verblendungsfirma das Verblendmauerwerk und auch die Rockwool-Dämmung nicht abgedeckt haben. Ich werde also noch vor der Arbeit auf der Baustelle vorbeifahren und nachsehen.

2012-08-21 Jetzt stehen Steine

Ab jetzt stehen Klinkersteine übereinander ... jeppee. Der Bau macht offensichtlich Fortschritte.

Auch wenn's heute nur bis unter die Fensterausschnitte vorn und hinten auf einen Meter Höhe ging, sieht die Arbeit vernünftig aus.

Ich habe − bei meinem all abendlichen Besuch auf der Baustelle − die Leute natürlich beim Feierabend-Bierchen ertappt. Aber dass hatten sich die Leute verdient.

2012-08-20
Mo
Die Verblendarbeiten starten

Sehr zu unserer Freude sind heute die Verblendungsarbeiten gestartet. Aber natürlich sind heute noch keine Klinker übereinander gekommen. Auch wenn ich als Laie damit gerechnet hatte. Aber natürlich sind dafür einige Vorarbeiten nötig.

So wurden heute die Fenster mit lustigen blauen Schaumstücken umschlossen worden. Zudem wurde der Sockel mir einer Z-Folie versehen.

Mal sehen, wenn die erwarteten arbeiten beginnen.

2012-08-14
Di
hinein mit dem Beton

Heute Nachmittag ca. 2 Uhr ist dann der Beton gekommen. Nachdem natürlich am Vormittag die Beanstandungen des Bauingenieurs noch behoben wurden.

Als ich am frühen Abend dann vor Ort war, konnte ich noch die letzten Arbeiten beobachten.

2012-08-06
Mo
Begutachtung ist wichtig

Heute Morgen bin ich zusammen mit unserem begutachtenden Bauingenieur auf der Zwischendecke gewesen und ich möchte schon einmal vorausschicken, dass es schon Sinn macht, was sich das Land Schleswig-Holstein da ausgedacht hat.

Aber mal etwas weiter ausgeholt. Herr Salzmann ist also mit mir auf die Filigrandeckeelemente und die dort aufgebrachten Armierungseisen gegangen. Dort hat er mir sehr gut zeigen können, wo die Armierung nicht so eingebracht wurde, wie man es hätte machen sollen. Nach 1¼ Stunde Überprüfung, stand das Urteil fest. Im Großen und Ganzen sind die Arbeiten ordentlich erledigt worden. Nur an 4 Punkten ist noch eine Nachbesserung erforderlich.

Diese Beanstandungen hat er dann in einem Bericht zusammengefasst und sowohl Konzept als auch uns geschickt.

Mal sehen was noch passiert

2012-08-02
Do
Überraschungen! Die Zwischendecke ist da

Und die Überraschung reißen nicht ab. Heute sind wir − mehr aus Gewohnheit − auf dem Weg zu Freunden an der Baustelle vorbei gefahren (ca. 12.30 Uhr). Als meine müden Augen einen Kran auf unserem Grundstück (bzw. dem der Nachbarn) erblickten. Wir haben natürlich sofort unsere Fahrt unterbrochen und sind zum Grundstück abgebogen. Und siehe da. Wir haben tatsächlich unsere Deckenelemente bekommen.

Und es kam noch dicker. Die Leute auf der Baustelle sagten mir, dass 14 Uhr der Statiker zur Abnahme kommt. Aber das konnte ich mir nicht vorstellen, weil wir den Termin hätten abstimmen müssen. Also beim begutachtenden Bauingenieur angerufen, der wusste natürlich von nix.

eine kleine Anekdote am Rande:
Bei meinem überraschten Besuch auf der Baustelle, habe ich zur Klärung meinen Bauleiter auf seinem Handy angerufen. Der ist auch ran gegangen. Aber das war wohl eher dem Trauerfall in der Familie des Geschäftsführers geschuldet. Denn unser Bauleiter ist seit letztem Freitag im Urlaub, genau so wie der Architekt der Firma. Und da der Geschäftsführer − verständlicher Weise − durch seinen Trauerfall etwas belastet ist, ist quasi keiner da, der sich im Moment intensiv um unseren Bau kümmert.
Da fällt mir nur ein ... klassisch verplant mit dem Urlaub.

Ich habe dann bei Konzept Massivhaus nachgefragt, was das soll. Denn es ist schon heftig, wenn mal eben schnell die Decke kommt, obwohl der falsche Türsturz noch nicht einmal entfernt ist. Dabei musste ich feststellen, dass unser Bauleiter im Urlaub ist und sich im Moment der Geschäftsführer quasi um alles kümmern muss.

Herr Schippmann war natürlich nicht so amused, dass ich ihm sagen musste, dass ich mit hoher Wahrscheinlichkeit unseren Bauingenieur nicht mal eben schnell auf die Baustelle zaubern kann, weil das natürlich extra Kosten auf den Zähler von Konzept schreibt, die nicht geplant sind. Also hat er auch versucht noch einen anderen Bauingenieur aufzutreiben. Aber auch er war erfolglos.

Unser begutachtender Bauingenieur hat natürlich auch noch gar keine Unterlagen zur Bewertung vorliegen. Deshalb konnte das heute auch gar nichts werden. Jetzt werden wir heute Abend noch die Unterlagen erhalten und dann sehen wir morgen was geht.


vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern
2012-08-01
Mi
Der Klinker ist da?!

Wer baut erlebt viele Überraschungen. Unsere letzte Überraschung stammt von heute. Wir sind mal wieder an unserem EG vorbei gefahren, in der Erwartung, dass sich wieder einmal nichts getan hat. Aber wir wurden überrascht. Denn es haben sich schon die ersten Klinkersteine bei uns eingefunden. Das finden wir zwar etwas komisch, aber was ist an unserem Bau denn schon normal.


vergrößern
Edit - History - Print - Recent Changes - Search
Page last modified on 06. August 2013, um 13:35 Uhr